Die Strecke

Iberica-Traversa Gravel/Trail Route

Von Süden nach Norden geht’s im Mai, von der Straße von Gibraltar bis zum Golf von Biskaya meist über Gravel Strassen und einige Trails. In die entgegengesetzte Richtung geht’s im September.

Finisher beurteilten die Iberica-Traversa Route als die härteste und schönste Strecke, die sie je gefahren sind! Die Route führt durch abgelegenes, anspruchvolles Terrain. Durch die Bardenas Reales und die Gorafe Wüsten und über einige der besten Singletrails in Spanien. Die Route misst 1’720 km und 30’000 Höhenmeter.

Obligatorische Checkpoints: Pamplona Castle San Cristóbal, Cuenca, Gorafe, El Cuartico (halfway), Granada, Ronda.

Ein richtiges Abenteuer erwartet Dich*

Iberica-Traversa Strassen Route

Parallel zur original Gravel & Trail Route führt die Iberica-Traversa Strassen Route. Ein single-stage, unsupported Bikepacking Event auf einer vorgegebenen Route, welche die Fahrer von Irun im Baskenland nach Tarifa, dem südlichsten Punkt des Europäischen Festlandes, führt.

Die Strecke führt durch unbeschreiblich schöne Landschaften Spaniens – schmale Strassen ohne Verkehr, lange Abschnitte ohne etwas, “Rolling Hills”, lange Aufstiege und Abfahrten. Weinberge und Olivenplantagen, endlose Mohn- und Sonneblumenfelder, mittelalterliche Burgen, Schlösser und Dörfer. Das ist Iberica-Traversa.

Die Strecke misst 1’800km und etwa 25’000 Höhenmeter und sie führt auf den 3’398m hohen Pico del Veleta, die höchste Strasse in Europa.

Obligatorische Checkpoints: Pamplona Castle San Cristóbal, Cuenca, Gorafe, Pico del Veleta, Granada, Ronda.